Winterseminar im Europa-Park Rust


Der Treffpunkt baden-württembergischer Bauunternehmer mit Impulsen, Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch rund um die Unternehmensführung.


Programm im Überblick

Bauwirtschaft aktuell: Themen, Fakten, Hintergründe und Austausch
mit Thomas Möller, Hauptgeschäftsführer der Bauwirtschaft BW

 

Digitalisierung in Bauunternehmen. Theorie trifft Praxis.

  • Projekte des digitalen Baustellenmanagement am KIT Lehrstuhl für Baubetrieb
  • Vorstellen der Ergebnisse einer Masterarbeit in kleinen und mittleren Bauunternehmen der Bauwirtschaft BW
  • Möglichkeiten der Kooperation zwischen dem KIT und den Unternehmen: Ziele, Nutzen, Investition und best practice

Referent: Dominik Steuer, M.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen, Unternehmer

 

KLARHEIT – „Klar zu scheinen ist einfach – klar zu sein ein Alleinstellungsmerkmal!“
mit Renè Borbonus

Klarheit war das große Versprechen der vernetzten Informationsgesellschaft. Endlich sollten wir alles wissen und jedem jederzeit alles mitteilen können. Tatsächlich hat heute scheinbar jeder etwas zu sagen und tut das dann auch noch. Herauszufiltern, was zählt, ist zur Lebensaufgabe avanciert. Wer Menschen Klarheit bietet, lenkt deshalb unweigerlich Blicke auf sich – und übernimmt große Verantwortung. In seinem neuen Vortrag stellt sich Renè Borbonus Fragen, die uns alle umtreiben: Wo verstecken sich die Stimmen der Vernunft? Wem dürfen wir noch Glauben schenken? Warum werden wir so oft nicht verstanden? Wie können wir verständlich und klar kommunizieren?

Renè Borbonus, Vortragsredner, einer der Top 100 Excellent Speaker, Trainer und Bauchautor, www.rene-borbonus.de.

 

Was der Betrieb wert ist – und was das für die Zukunft heißt!

Was ist mein Betrieb eigentlich wert? Mit dieser Frage beschäftigt man sich im unternehmerischen Alltag kaum, sie wird oft erst akut, wenn ein Interessent anfragt –oder wenn ein Generationswechsel ansteht. Sich auch Jahre vor der Unternehmensnachfolge mit der Frage von Wert und Preisen des Unternehmens zu beschäftigen, bietet strategisch viele Vorteile:

  • Die Parameter von Unternehmensbewertungen kennen, heißt auch bei ausreichend zeitlichem Vorlauf den eigenen Betrieb so aufzustellen, dass er an Attraktivität gewinnt – und der Wert gesteigert wird.
  • Als Übergeber gewinnt man Klarheit über realistische Größen – man muss weniger hoffen und kann besser planen, wovon man nachher leben wird, welchen Abhängigkeiten man entgegenwirken kann und was eine unabhängige Altersversorgung angeht.
  • Welche Rolle spielt der Mitarbeiterstamm?
  • Grundlagen und Methoden der Unternehmensbewertung
  • Der Unternehmensverkauf
  • Ein Fallbeispiel

Referentin: Maria Wirtz, TMS Unternehmensberatung Köln

 

Die 12 Erfolgsfaktoren einer Baumaßnahme.
Qualifiziertes Projektmanagement am Bau (Hochbau, Tiefbau, SF-Bau)

Denkanstöße, Impulse und praktische Tipps zu:Mitarbeiterführung und Kundenorientierung, Zeitmanagement und Effizienz im Büro, Auftragsbeschaffung / Kalkulation, Arbeitsvorbereitung,Beschaffung / Einkauf, Controlling, Chancen, Risiken und Ausführungs-alternativen, Produktivität und Effizienz auf der Baustelle, Qualität und Mängelmanagement, aktives Nachtragsmanagement, VOB Schriftverkehr und Dokumentation sowie Aufmaß und Abrechnung.

Referent: Harald Schellhammer

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH

Lessingstr. 11
73249 Wernau

Tel. 07153 . 93 86 0

E-Mail: mail@service.bauwirtschaft-bw.de