Einführung in die VOB/B


Wesentliche Seminarinhalte

  • Warum hat man überhaupt eine VOB/B?
  • VOB/B und BGB – was gilt?
  • VOB Teile A, B und C
  • Wer muss und wer kann die VOB/B verwenden
  • Die „Inhaltskontrolle“ nach dem Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen – da ist viel Geld drin
  • Bauablauf und VOB/B
  • Was soll wie gut gebaut werden?
  • Termine in der VOB/B
  • Kosten und Bezahlung
  • Sonderfall „Verbraucher“ – es geht auch ohne VOB/B


Nutzen

Ein Seminar zur Einführung in die VOB/B wird oft nach den 18 Paragrafen dieses Regelwerkes aufgebaut. Spätestens nach der Hälfte der Paragrafen kämpfen einige Teilnehmer gegen die Müdigkeit. Am Ende ist man verwirrt; vielleicht auf einem „höheren Niveau“. Aufbau und Ziel dieses Seminars sind es, einen praxisgerechten Überblick über die Möglichkeiten für den Unternehmer und die Grenzen der VOB/B zu geben. Deshalb ist das Seminar nicht nach den Paragrafen der VOB/B gegliedert, sondern stellt bauablaufbezogen dar, was zu den Schwerpunkten

  • was wird wie gut gebaut,
  • Terminsteuerung – die gegenseitigen Rechte und Pflichten von Auftraggeber und Auftragnehmer,
  • wie bleibe ich nicht auf meinen Kosten sitzen und wann wird bezahlt

in der VOB/B geregelt ist und was ich als Auftragnehmer gestalten kann.

 

Servicegesellschaft der Bauwirtschaft mbH

Lessingstr. 11
73249 Wernau

Tel. 07153 . 93 86 0

E-Mail: mail@service.bauwirtschaft-bw.de